Art

Ausstellungen

Über meine Ausstellungen

Die öffentliche Präsentation meiner Bilder war stets förderlich für meine Reputation. Alle Aktionen dieser Art, aber auch die Malerei im Freien führte zu zahlreichen Artikeln in der regionalen oder überregionalen Presse. (Eine Widergabe der Artikel ist aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht möglich).

Die erste Ausstellung fand statt im Schloss Nörvenich im Rahmen eines internationalen Künstlerwettbewerbs, ausgeschrieben vom Museum Europäische Kunst, The Unitetd States-Museum of European Art und dem Alexanderorden für Kunst und Wissenschaft Paris.

Das war der bisher erste und einzige nennenswerte Wettbewerb, an dem ich teilgenommen habe, allerdings in meiner Disziplin erfolgreich war.

Weitere Ausstellungen:

  • Düren – Schloss Burgau
  • Düren – Haus der Stadt und Bürgerbüro
  • Düren – Galerie Iris / Galerie Heidbüchel
  • Düren – Dauerausstellung im Ristorante L’Angelo
  • Merzenich – Museum und Kirchenruine
  • Nideggen – Galerie Muna Goetze
  • Kronenburg – Haus für Lehrerfortbildung
  • Köln – Ausstellung beim Regierungspräsidenten
  • Jülich – Stadtgeschichtliches Museum
  • Jülich – Schlossturm Zitadelle
  • Heimbach – Kunstakademie
  • Heimbach – Haus des Gastes
  • Ausstellung in Nideggen im Dürener Tor
    Thema: „Architektur und Landschaft – real und surreal“

Ausstellung Kartäuserkirche in Köln

Im Zeichen des „Lutherjahrs 2017“ konnte ich mein Kirchenprojekt an Ostermontag in der alt-ehrwürdigen Kartäuserkirche in Köln starten. Im Altarraum der Kirche war mein Triptychon das Thema des Gottesdienstes. Pfarrer Mathias Bonhoeffer erläuterte aus seiner Sicht das Geschehen in den Bildern und ich hatte die Gelegenheit, mit dem Publikum eine ausführliche Diskussion zu führen. Schwerpunktthema waren meine Würfel, die als prägende Elemente die Bildszene bestimmen. Mit Wein und Brot wurde nach dem Gottesdienst die Unterhaltung mit einem interessierten Publikum in eines festlichen Rahmen fortgeführt.